Kombi 5
24.- 29.11. 2017
Projektraum im Kunstquartier Bethanien
Mariannenplatz 2 10997 Berlin
Kuratiert von Peter Branger

http://kombi-ausstellungen-bethanien.blogspot.de
http://www.kunstquartier-bethanien.de /bethanien_projektraum.html

Eröffnung: Do. 23.11. 18:00-22:00 Uhr, Ausstellung: 24.11.-29.11. 16:00-20:00 Uhr u.n.v. 0178-1378953
Mit freundlicher Unterstützung der Allianz Kulturstiftung, der Allianz Hauptvertretung Köbisch, Berlin, der arcat Holding GmbH, Berlin


Niklas ArnoldThomas Demand, HfbK Hamburg
Philipp BenkerHermann Pitz, KA München
Irma BlumstockClemens von Wedemeyer, HGB Leipzig
Elisaveta BraslavskajaTobias Rehberger, Städel Frankfurt
Leda BourgogneJudith Hopf, Städel Frankfurt
Nina BuchheimKatharina Fritsch, KA Düsseldorf
Kai CuiKatharina Fritsch, KA Düsseldorf
Benedikt FlückigerSean Snyder, HBK Braunschweig
Samuel Fischer GlaserHermann Pitz, KA München
Vanessa GravenorHito Steyerl, UdK Berlin
Stefanie KägiFriederike Feldmann, KH Berlin Weissensee
Philipp KöstermenkeValérie Favre, UdK Berlin
Moritz LaclerManfred Pernice, UdK Berlin
Laura LangerMichael Krebber/ Josef Strau, Städel Frankfurt
Katja LellJeanne Faust, HfbK Hamburg
Marie-Luise MarchandPeter Piller, HGB Leipzig
Marja Marlene LechnerRobert Lucander, UdK Berlin
Maryna MakarenkoNina Fischer/ Ming Wong, UdK Berlin
Maria Julia MartiniMichael Müller, UdK Berlin
André MulzerMichaela Melián, HfbK Hamburg
Benjamin Ramirez PérezPhil Collins, KHM Köln
Matthias PlanitzerHito Steyerl, UdK Berlin
Stella von RohdenFrances Scholz, HBK Braunschweig
Nick SchamborskiCandice Breitz, HBK Braunschweig
Nicolaas SchmidtMichaela Melián, HfbK Hamburg
Saskia SengeThomas Demand, HfbK Hamburg
Lisa StrozykDouglas Gordon, Städel Frankfurt
Peter Branger 


Pressemitteilung/press release
Bei Kombi 5 stellen Studierende, AbsolventInnen und MeisterschülerInnen ihre Arbeiten aus, von denen einige schon im internationalen Kunstbetrieb Erfahrungen gesammelt haben, (Galerien, Kunstvereine, Internationale Film Festivals, Museen u.ä.) und deren Kunst z. T. durch Preise und Nominierungen ausgezeichnet worden ist. Das Zusammenführen von Arbeiten aus verschiedenen Klassen und von mehreren Kunsthochschulen, der Aufbau einer dialogischen Struktur zwischen diesen Arbeiten und das Ermöglichen eines fachlichen Austausches zwischen den Ausstellern war unser Ziel. Es geht uns um noch nicht bekannte Teile der Wirklichkeit, die uns offen gelegt werden, und / oder aber um eine neue Sicht auf eine uns vertraute Wirklichkeit, die uns neu gezeigt wird. Die Ausstellung ist nicht thematisch ausgerichtet und umfasst alle Formen einer künstlerischen Formulierung, objekthaft, dematerialisiert oder intersubjektiv. Objekt- und Medienarbeiten, Installation, Malerei, Zeichnung und Performance sind vertreten. 
Die Ausstellung wäre in dieser Form, ohne die Unterstützung der jeweiligen ProfessorInnen so nicht möglich gewesen, denen wir an dieser Stelle danken möchten. Dank geht auch an die Sponsoren von Kombi 5, an die Allianz Kulturstiftung, die Allianz Hauptvertretung Köbisch aus Berlin und die arcat Holding GmbH, Berlin, so wie auch an andere Sponsoren die nicht genannt werden möchten.

At Kombi 5, students, graduates and masters show their work. Some of them have already gained experience in the international art business (galleries, art associations, international film festivals, museums, etc.), and their art, has been distinguished by awards and nominations. The exhibition is intending a professional exchange between the exhibiting artists by juxtaposing and combining works of different classes from various art schools to create an overall dialogical structure. We are concerned with not yet known parts of the reality that are revealed to us, and / or a new view of a familiar reality that is shown to us. The exhibition is not oriented thematically and encompasses all forms of an artistic formulation, object-oriented, dematerialized or intersubjective. Object- and media work, installation, painting, drawing and performance are represented.
The exhibition could not be structered in this form, without the support of the professors to whom we would like to thank you at this point. Thanks also goes to the sponsors of Kombi 5, the Allianz Kulturstiftung, the Allianz Main Representative Köbisch from Berlin, the arcat holding GmbH, Berlin and to other sponsors who don`t want to be named.

News


2018

Leda Bourgogne: Gruppenausstellung in der Vleeshal http://vleeshal.nl/nl/ in Middelburg (Januar), Einzelausstellung Galerie BQ http://www.bqberlin.de/BQ-Berlin.html(Mai).


2017

Okka-Esther Hungerbühler: Gruppenausstellungen „Berlin Masters 2017“ am Pariser Platz http://berlinmasters.com/ 2017 „Wenig Licht, kein Wasser“ Galerie Philipp Haverkampf, Berlin http://haverkampf.gallery/

Nicolaas Schmidt: First Steps Award in der Kategorie bester mittellanger Film http://www.firststeps.de
Wiensowski&Harbord, Berlin, Highball „Final Stage / EndJoy“
Hartware Medienkunstverein Dortmund, Video des Monats „RGB/BTW“ Künstlerhaus Frise, Hamburg, Storytelling Deformed Material

Mary Andrew Ramirez: Gruppenausstellung „Metamorphosis“ Galerie Guido W. Baudach, Berlin http:// www.guidowbaudach.com/
Einzelausstellung „Scrolling and Crying“ Galerie Martinetz Köln http://petramartinetz.de/

Marja Marlene Lechner: Stipendium der Dorothea-Konwiarz-Stiftung. http://dorothea-konwiarz-stiftung.de/
Einzelausstellung „I‘ve got a flame in my heart“ Dorothea-Konwiarz-Stidtung, Berlin

André Mulzer: Gruppenausstellungen „ Make Post Internet Great Again“ Galerie Genscher, Hamburg https:// marktstrasse138.de/
Gruppenausstellung ,,My House Is Your House“ Produzentengalerie, Hamburg https:// www.instagram.com/produzentengaleriehamburg/

Stella von Rohden: Gruppenausstellung „Tell them we said no“ Galerie Koal, Berlin, http://www.galeriekoal.com/

Nina Buchheim: Gruppenausstellung „Zentimeter“ Galerie oqbo, Berlin  http://www.oqbo.de/ .

Kai Cui: Gruppenausstellung „Zentimeter“ Galerie oqbo, Berlin http://www.oqbo.de/

Laura Langer: Gruppenausstellung D.E.L.F. in Wien, WWW.DELF.AT., Ratschkygasse 36, 1120 Vienna,
Einzelausstellung Galerie Weiss Falk in Basel, Schweiz http://www.weissfalk.com/

Philipp Benkert: Gruppenausstellung „Kunst Sichert RURSUS“ Züricher Bezirksdirektion, München, www.art-homes.de www.facebook.com/arthomes

Stefanie Kägi: Gruppenausstellung „Even simple action can make a big impact“ Galerie oqbo, Berlin, http://www.oqbo.de/

Maria Julia Martini: Gruppenausstellung Tapetenwerk Leipzig, http://www.tapetenwerk.de/

Nick Schamborski: Gruppenaustellung "Funplastic" City Galerie, Kunstverein Wolfsburg Kulturhaus Wolfsburg http:// www.kunstverein-wolfsburg.de/city_gallery/?info=projekte&projekt=156

Leda Bourgogne: Einzelausstellungen Projektraum Gaertnergasse Wien, http://gaertnergasse.com/,


2016

André Mulzer: Gruppenausstellungen „Hamburg working grant shortlist“ Kunsthaus Hamburg, https:// kunsthaushamburg.de/#
„Das Grauen wartet hinter der letzten Ausfahrt vor dem Abgrund“ Kunsthaus Jesteburg, http:// www.kunsthaus-jesteburg.de/, „Music performance crearutes“ Galerie Jürgen Becker, Hamburg http:// www.galeriebecker.de/.

Nicolaas Schmidt: Gruppenausstellungen Galerie Genscher, Hamburg, The Clean Excess, „1KPM“ Deichtorhallen Hamburg http://www.deichtorhallen.de/, Klub der Künste, VETO Film „Autumn“, Galerie 21, Hamburg, Obsession Products

Okka-Esther Hungerbühler: Einzelausstellung 7 Türen, Hamburg, https://7tueren.jimdo.com/
Gruppenausstellung „Curated by Vienna, Galerie Gabriele Senn, Wien, http://www.galeriesenn.at/home.html
„Yoga Dod“ Galerie Kai Erdmann, Hamburg, http://www.galeriekaierdmann.de/
„Pulse“ Haus am Kleistpark, Berlin http://www.hausamkleistpark.de/

Stefanie Kägi: Gruppenausstellungen „Printage“, Projektraum im Kunstquartier Bethanien, Berlin http:// www.kunstquartier-bethanien.de/bethanien_projektraum.html, „The Mess with Tech, Sense and Thinking“ im |Haus der Kulturen der Welt, Berlin, http://www.hkw.de/de/index.php

Benjamin Ramirez Pérez: Residency & Fellowship, de Ateliers, Amsterdam, Niederlande (bis 2018) https://www.de- ateliers.nl/, Hauptpreis Internationalen Videoart Festival „Now & After“ Moskau, Russland http://now-after.org/eng/

Aliénor Dauchez: Stipendium der Akademie Schloss Solitude http://www.akademie-solitude.de/de/stipendium/ stipendiaten/, Stipendium der Elsa Neumann Stipendium des Landes Berlin
https://www.udk-berlin.de/forschung/promotion/nachwuchsfoerderung/nachwuchsfoerderung-kuenstlerisch/, Meisterschülerpreis des Präsidenten der UdK Berlin zusammen mit Ayami Awazuhara, und Marlen Letetzki. https:// www.udk-berlin.de/service/marketing-zentrale-veranstaltungen/zentrale-veranstaltungen/der-meisterschuelerpreis-des- praesidenten/ „Pulse“ Haus am Kleistpark, Berlin, http://www.hausamkleistpark.de/

Leda Bourgogne: Gruppenausstellung „Skins“ Ellis King Galerie, Dublin, http://ellisking.net/

Marja Marlene Lechner: Einzelausstellung „Ich bin die Stimme aus deinem Kissen“ Kleine Humboldt Galerie, Berlin, www.kleinehumboldtgalerie.de Gruppenausstellung „Pulse“ Haus am Kleistpark, Berlin, http:// www.hausamkleistpark.de/

Eva Vuillemin: Gruppenausstellung „MAGNA CARTA SHELF LIFE“ KW Berlin, www.kw-berlin.de Maria Julia Martini: Gruppenausstellung Galerie Burster, Berlin http://www.galerieburster.com/
Anton Matzke: Gruppenausstellung „Baustelle Europa / Europa Under Construction“, Kunsthaus Dresden, http://kunsthausdresden.de/

Diana Sirianni: Gruppenausstellung „Drift“ Städtische Galerie Delmenhorst,

Eva Vuillemin: Gruppenausstellung „Die Geschichte hat einen Fehler“ Kunstverein Kreis Gütersloh http://www.kunstverein-gt.de/


2015

Nicolaas Schmidt: Auszeichnung Jury Award, International Short Film Festival Hamburg für „36000 Frames RGB - 29th Special: Die Manifestation des Kapitalismus in unserem Leben ist die Traurigkeit“

Marja Marlene Lechner: Ursula Hanke-Förster Anerkennungspreis, https://www.udk-berlin.de/universitaet/ wettbewerbe/fakultaet-bildende-kunst/hochschulinterne-wettbewerbe/ursula-hanke-foerster-stiftung/

Diana Sirianni: Kunstpreis der Leinemann - Stiftung für bildende Kunst www.leinemann-stiftung.de www.karl-hofer-gesellschaft.de

Benjamin Ramirez Pérez: Chargesheimer Stipendium der Stadt Köln

Eva Vuillemin: Gruppenausstellung „Group Show 4“, „Group Show 5“ Galerie Alexander Levy, Berlin, http://alexanderlevy.net/index.html


2014

Nikolas Bakowski: Gruppenausstellung „Birds and other Mythos“ Galerie Cruise&Callas, Berlin, http://www.cruisecallas.com/

Okka-Esther Hungerbühler: Berlin Art Prize, Malereipreis der UdK Berlin, berlinartprize.com , Gast bei der Gruppenausstellung von Cosima von Bonin im Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien teilgenommen.www.mumok.at.
„Birds and other Mythos“ Galerie Cruise&Callas, Berlin, http://www.cruisecallas.com/

Nicolaas Schmidt: Gruppenausstellungen Kling&Bang Gallery Reykjavik, Mini Animism "36000 Frames RGB" http://this.is/klingogbang/ Kunstverein Lüneburg, Kurzfilm-Kunstform „Sense+Innocence“, „Leaving Monochromia“ https://www.kunstvereinlueneburg.de/

Adrian Knuppertz: Gruppenausstellung, Museum für Fotografie, Berlin, http://www.smb.museum. Michael Roggon: Gruppenausstellung, Museum für Fotografie, Berlin, http://www.smb.museum. Eva Vuillemin: Gruppenausstellung, Museum für Fotografie, Berlin, http://www.smb.museum.
Mary Andrew Ramirez: Annerkennungspreis der Ursula Hanke- Förster Stiftung, https://www.udk-berlin.de/ universitaet/stiftungen-an-der-udk-berlin/stiftungen-der-fakultaet-bildende-kunst/ursula-hanke-foerster-stiftung/
„Birds and other Mythos“ Galerie Cruise&Callas, Berlin, http://www.cruisecallas.com/


News

2018

Leda Bourgogne: Group exhibition in the Vleeshal http://vleeshal.nl/nl/ in Middelburg (January), individual exhibition Galerie BQ http://www.bqberlin.de/BQ-Berlin.html (May).


2017

Okka-Esther Hungerbühler: Group exhibitions "Berlin Masters 2017" at the Pariser Platz http://berlinmasters.com/2017 "Little light, no water" Galerie Philipp Haverkampf, Berlin http://haverkampf.gallery/

Nicolaas Schmidt: First Steps Award in the category of the best medium film http://www.firststeps.de Wiensowski & Harbord, Berlin, Highball "Final Stage / EndJoy"
Hartware Medienkunstverein Dortmund, video of the month "RGB / BTW" Künstlerhaus Frise, Hamburg, Storytelling Deformed Material

Mary Andrew Ramirez: Group exhibition "Metamorphosis" Galerie Guido W. Baudach, Berlin http:// www.guidowbaudach.com/, individual exhibition "Scrolling and Crying" Galerie Martinetz Cologne http:// petramartinetz.de/

Marja Marlene Lechner: Scholarship of the Dorothea-Konwiarz Foundation. http://dorothea-konwiarz-stiftung.de/ "Dorothea-Konwiarz-Stidtung, Berlin, Germany

André Mulzer: Group exhibitions "Make Post Internet Great Again" Gallery Genscher, Hamburg https:// marktstrasse138.de/, Group exhibition "My House Is Your House" Producer Gallery, Hamburg https:// www.instagram.com/produzentengaleriehamburg/

Stella von Rohden: Group exhibition "Tell them we said no" Galerie Koal, Berlin, http://www.galeriekoal.com/

Nina Buchheim: Group exhibition "Centimeter" Galerie oqbo, Berlin http://www.oqbo.de/. http://www.oqbo.de/.

Kai Cui: Group exhibition "Centimeter" Gallery oqbo, Berlin http://www.oqbo.de/

Laura Langer: Group exhibition D.E.L.F. in Vienna, WWW.DELF.AT. Ratschkygasse 36, 1120 Vienna, individual exhibition Galerie Weissfalk in Basel, Switzerland http://www.weissfalk.com/

Philipp Benkert: Group exhibition "Kunstsichert RURSUS" Züricher Bezirksdirektion, Munich, www.art-homes.de www.facebook.com/arthomes

Stefanie Kägi: Group exhibition "Even simple action can make a big impact" Galerie oqbo, Berlin, http://www.oqbo.de/

Maria Julia Martini: Group exhibition wallpaper workshop Leipzig, http://www.tapetenwerk.de/

Nick Schamborski: Group exhibition "Funplastic" City Gallery, Kunstverein Wolfsburg Kulturhaus Wolfsburg http:// www.kunstverein-wolfsburg.de/city_gallery/?info=projekte&projekt=156

Leda Bourgogne: Individual exhibitions Projectraum Gaertnergasse Vienna, http://gaertnergasse.com/


2016

André Mulzer: Group exhibitions "Hamburg working grant shortlist" Kunsthaus Hamburg, https:// kunsthaushamburg.de/#, “The horror waits behind the last exit before the abyss" Kunsthaus Jesteburg, http:// www.kunsthaus-jesteburg.de/, "Music performance crearutes" Galerie Jürgen Becker, Hamburg http:// www.galeriebecker.de/.

Nicolaas Schmidt: Group exhibitions Galerie Genscher, Hamburg, The Clean Excess, "1KPM" Deichtorhallen Hamburg http://www.deichtorhallen.de/, club of the arts, VETO film "Autumn", Gallery 21, Hamburg, Obsession Products

Okka-Esther Hungerbühler: Individual exhibition 7 doors, Hamburg, https://7tueren.jimdo.com/
Group exhibition "Curated by Vienna, Galerie Gabriele Senn, Vienna, http://www.galeriesenn.at/home.html "Yoga Dod" Gallery Kai Erdmann, Hamburg, http://www.galeriekaierdmann.de/
"Pulse" House at Kleistpark, Berlin http://www.hausamkleistpark.de/

Stefanie Kägi: Group exhibitions "Printage", project space at the Kunstquartier Bethanien, Berlin http:// www.kunstquartier-bethanien.de/bethanien_projektraum.html, "The Measurement with Tech, Sense and Thinking" at the Haus der Kulturen der Welt, Berlin, http://www.hkw.de/de/index.php

Benjamin Ramirez Pérez: Residency & Fellowship, de Ateliers, Amsterdam, Netherlands (until 2018) https://www.de- ateliers.nl/, Main Prize International Video Type Festival "Now & After" Moscow, Russia http: // now-after .org / eng /

Aliénor Dauchez: Scholarship of the Akademie Schloss Solitude http://www.akademie-solitude.de/en/stipendium/ stipendiaten/, Scholarship of the Elsa Neumann Scholarship of the Land Berlin
https://www.udi-berlin.de/forschung/promotion/nachwuchsfoerderung/nachwuchsfoerderung-kuenstlerisch/, Meisterschülerpreis of the President of the UdK Berlin together with Ayami Awazuhara, and Marlen Letetzki. https:// www.udk-berlin.de/service/marketing-zentrale-veranstaltungen/zentrale-veranstaltungen/der-meisterschuelerpreis-des- praesidenten/ "Pulse" House at the Kleistpark, Berlin, http://www.hausamkleistpark.de /

Leda Bourgogne: Group exhibition "Skins" Ellis King Gallery, Dublin, http://ellisking.net/

Marja Marlene Lechner: Individual exhibition "I am the voice from your pillow" Small Humboldt Gallery, Berlin, www.kleinehumboldtgalerie.de Group exhibition "Pulse" Haus am Kleistpark, Berlin, http://www.hausamkleistpark.de/

Eva Vuillemin: Group exhibition "MAGNA CARTA SHELF LIFE" KW Berlin, www.kw-berlin.de

Maria Julia Martini: Group exhibition Galerie Burster, Berlin http://www.galerieburster.com/

Anton Matzke: Group exhibition "Construction site Europe / Europe Under Construction", Kunsthaus Dresden, http://kunsthausdresden.de/

Diana Sirianni: Group exhibition "Drift" Municipal Gallery Delmenhorst, "Pluse" House at Kleistpark, Berlin http://www.hausamkleistpark.de/

Eva Vuillemin: Group exhibition "History has a mistake" Kunstverein Kreis Gütersloh http://www.kunstverein-gt.de/


2015

Nicolaas Schmidt: Award Jury Award, International Short Film Festival Hamburg for "36000 Frames RGB - 29th Special: The manifestation of capitalism in our life is the sadness"

Marja Marlene Lechner: Ursula Hanke-Förster Recognition Award, https://www.ud-berlin.de/universitaet/wettbewerbe/ fakultaet-bildende-kunst/hochschulinterne-wettbewerbe/ursula-hanke-foerster-stiftung/

Diana Sirianni: Art Prize of the Leinemann Foundation for Fine Art http://www.leinemann-stiftung.de
http://www.karl-hofer-gesellschaft.de

Benjamin Ramirez Pérez: Chargesheimer Fellowship of the City of Cologne http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/kultur/kulturfoerderung/chargesheimer-stipendium

Eva Vuillemin: Group exibition: „Group Show 4“, „Group Show 5“ Gallery Alexander Levy, Berlin, http://alexanderlevy.net/index.html


2014

Nikolas Bakowski: Group exhibition "Birds and other Mythos" Gallery Cruise & Callas, Berlin, http://www.cruisecallas.com/

Okka-Esther Hungerbühler: Berlin Art Prize, Painting Prize of the UdK Berlin, berlinartprize.com, guest at the group exhibition of Cosima von Bonin participated in the Museum of Modern Art Foundation Ludwig Vienna.www.mumok.at.
"Birds and other myths" Gallery Cruise & Callas, Berlin, http://www.cruisecallas.com/

Nicolaas Schmidt: Group Exhibitions Kling & Bang Gallery Reykjavik, Mini Animism "36000 Frames RGB" http://this.is/klingogbang/ Kunstverein Lüneburg, short film art form "Sense + Innocence", "Leaving Monochromia" https://www.kunstvereinlueneburg.de/

Adrian Knuppertz: Group exhibition, Museum of Photography, Berlin, http://www.smb.museum. Michael Roggon: Group exhibition, Museum of Photography, Berlin, http://www.smb.museum. Eva Vuillemin: Group exhibition, Museum of Photography, Berlin, http://www.smb.museum.
Mary Andrew Ramirez: Award of the Ursula Hanke-Forester Foundation, https://www.ud-berlin.de/universitaet/ stiftungen-an-der-udk-berlin/stiftungen-der-fakultaet-bildende-kunst/ursula-hanke- Foerster-Stiftung /

"Birds and other myths" Gallery Cruise & Callas, Berlin, http://www.cruisecallas.com/
Kombi 4

Nicolas Bakowski, Aliénor Dauchez, Charlotte Eifler, Katrin Eßer, Marie Gimpel, Daniel Hopp, Georg Friedrich Krause, Denis Kudrjasov, Katharina Michalsky, Alexander Repp, Diana Sirianni, Christoph Vizy, Peter Branger, kuratiert von Peter Branger

UdK Berlin, HfbK Hamburg, HGB Leipzig. (Stud./Abs.)Freie Kunst, Expanded Cinema, Zeitbezogene Medien, Fotografie, Bühnenraum. Prof. Thomas Zipp, Gregor Schneider, Via Lewandowsky, Clemens von Wedemeyer, Raimund Bauer, Peter Piller, Anselm Reyle, Jeanne Faust, Andreas Slominski, Susanne Lorenz, Gregor Schneider, Katja Strunz.

Kunstquartier Bethanien/Projektraum, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin
Eröffnung: 14.02.2016 19:00-22:00 Uhr, Ausstellung:15.02.-19.02. 17:00-20:00 Uhr
http://www.kunstquartier-bethanien.de/bethanien_projektraum.html






Kombi 4

Katharina Michalsky bespielt einen kleinen Raum mit einer medialen Arbeit bestehend aus drei Monitoren und einer Wandprojektion. Ihr Großvater den sie interviewt, hat angefangen überall in seiner Wohnung imaginäre kleine Fliegen zu sehen, hat also Sehhalluzinationen. Michalsky überträgt diesen psychotischen Zustand auf ihre eigene Wohnung, in der sie kleine Flieger real frei lässt und Innenaufnahmen, sowie Aufnahmen aus dem Fenster macht, als Versuch diesen Zustand zu rekonstruieren, aber auch als Akt der Solidarität mit ihrem geliebten Großvater.
Diana Sirianni zeigt drei frühe Arbeiten. Es sind Foto- Objekt Arbeiten in denen sie Ansichten von Räumen zerschneidet und neu zusammenfügt und zusätzlich mit Pappe und Klebeband dem Bild einen Objektcharakter gibt. Die Flächenfragmente ergeben eine fremde, eigene abstrakte Struktur, welche die naturalistische Darstellung aufbricht, fragmentiert, verrückt.
Nikolas Bakowski verbindet Malerei und Wandinstallation. Worte, verwischte Mal- und Zeichenspuren, schwer lesbare Fotos, auch mit der Rückseite zum Betrachter auf denen Eintragungen zu sehen sind, Fragmente von Objekten hinter Glas, all die offenen und gleichzeitig verborgenen Hinweise geben der Gruppe einen poetischen Charakter.In seinen Landschaftsbilder, Materialbilder oder Fotos mit Folie überdeckt, arbeitet
Georg Friedrich Krause mit Nähe und Distanz. Der Naturalismus der Motive funktioniert wie eine Attrappe. Versucht man sich diesem zu nähern, wird man von einem abstrakten Moment, von einer Sichtblende, von einer Sperre, daran gehindert Kontakt aufzunehmen. Der Betrachter wird auf ein mögliches Bild in seiner eigenen Vorstellung zurückgeworfen.
Denis Kudrjasov ist mit einer Foto - und einer Bodenarbeit vertreten. Die mit Farbpigment auf das Linoleum aufgetragenen Tretspuren- Tretpfade, verweisen auf ein fiktives Geschehen hin, sind archäologische Artefakte pseudo-ritualisierter Handlungen.
Daniel Hopp zeigt seinen Film von 2015, von 7‘ „Das Arschloch“. Es ist eine Zusammenstellung aus Dokumentaraufnahmen, gestellten Szenen, Zeichentrickfilm u.a. eine Art Essay über das Arschloch in grellem Kolorit. Hopp schreibt dazu: „Das Gewissen sitzt im Arschloch, sagt man. Meines quält mich, seitdem ich fünfzehn bin. Es juckt, nässt und blutet. Mittlerweile chronisch. Nachts wache ich auf, weil es brennt. Doch auch tagsüber ist es immer da.“ „Ein Lebensgeständnis abgegeben an meinen Laptop.“
Christoph Vizy hat eine Blumenvase mit Zweigen und Blumen auf das Fensterbrett gestellt und ihre fotografische, plakatgroße Reproduktion an die Wand befestigt. Der Vorgang der ästhetischen Manipulation, der Annäherung an die Bildsprache einer musealen Malerei, an das Erhabene, deckt eine Leere auf. Er zeigt den Versuch, das Nichtvorhandensein einer Utopie durch Oberflächenglanz zu verbergen.
Aliénor Dauchez liest Proust hoch auf einer Haushaltsleiter aus Alu, vor einer Seeaussicht, die Proust vielleicht auch so ähnlich gesehen haben könnte. Der Versuch der Annäherung an den Text durch eine Annäherung an die Schauplätze der Originalhandlung scheitert. Künstlerin und Leiter werden durch das Aufkommen der Flut weggespült.
Alexander Repp beschäftigt sich mit Kommunikationssysteme und der Visualisierung ihrer Mechanismen. Ich verweise auf seinen Text.
Charlotte Eifler, Katrin Eßer, Marie Gimpel zeigen eine Rauminstallation mit Ventilatoren und digitalen Bildern. Ich verweise auf ihren Text.



Kombi 4 EN

Katharina Michalsky shows a room installation with a medial work consisting of three monitors and a wall projection. Her grandfather, whom she interviewed, has begun to see imaginary little flies everywhere in his apartment, so he has visual hallucinations. Michalsky transfers this psychotic condition to her own home, by releasing many small flies there and taking pictures of her rooms and taking pictures from the street out of her windows as an attempt to reconstruct this state, but also as an act of solidarity with her beloved grandfather.
Diana Sirianni shows three early works. They are photo object works. She had cut and reconstruct views of rooms and had added on the picture cardboard and adhesive tape. The surface fragments becomes a strange, own abstract structure that breaks, deconstruct the naturalistic representation. 
Nikolas Bakowski combines painting and wall installation. Words, blurred painting and character traces, hard-to-read photos, also with the back side to the viewer, fragments of objects behind glass, all the open and simultaneously hidden hints give the group a poetic character.In his landscape pictures, material pictures or photos covered with foil, Georg Friedrich Krause works with proximity and distance. The naturalism of the motifs functions as a dummy. If you attempt to approach this, you will be prevented from contacting by an abstract moment, a blind spot, a barrier. The viewer is thrown back to a possible picture in his own imagination.
Denis Kudrjasov is represented with a photo and a floor work. The footpaths, marked with paint pigment on the linoleum, point to a fictitious event, are archeological artifacts of pseudo-ritualized actions.
Daniel Hopp shows his film from 2015, 7 ' "The asshole". It is a compilation of documentary recordings, scenes, drawing film and the like. A sort of essay about the asshole in flashy coloring. Hopp writes: "The conscience is sitting in the asshole, they say. My tortures me since I was fifteen. It itches, soaks and bleeds. Meanwhile, chronic. At night I wake up because it burns. But also during the day it is always there. "" A life affair given to my laptop."
Christoph Vizy placed a flower vase with branches and flowers on the window sill and attached her photographic, poster-sized reproduction to the wall. The process of aesthetic manipulation, the approach to the visual language of a museum painting, to the sublime, reveals an emptiness. It shows the attempt to conceal the absence of a utopia by surface luster.
Aliénor Dauchez reads Proust high on a ladder of aluminum, in front of a see view that might have looked so similar to Proust. The attempt of approaching to the text by an approach to the locations of the original treatment failed. Artist and ladder are washed away by the advent of the flood. 
Alexander Repp is concerned with communication systems and the visualization of their mechanisms. I refer to his own text.
Charlotte Eifler, Katrin Eßer, Marie Gimpel show a room installation with ventilators and digital images. I refer to their own text.